I- Wurf

Mit etwas Verspätung hat es der Storch am 03.04.2018 geschafft, das Paket zuzustellen.

Hallo Welt, wir sind da!!!

  

Wurfzeit

Name

Wurfgewich g

Geschlecht

Farbe

 

14.50 Ian 720 R sm vergeben
15.20 Iron 630 R sm vergeben
16.10 Irko 650 R sm vergeben
16.40 Ilvy 630 H sm vergeben
17.00 Iven 590 R sm vergeben
18.15 Iumi 605 H sm vergeben
19.10 Ikarus- Rudi 670 R b vergeben
20.40 Isabella 610 H sm vergeben

b  =  blond          s  =  schwarz           sm  =  schwarzmarken 

08.04.2018

In der vergengenen Woche hat sich viel getan. Am Donnerstag war die Zuchtwartin zur Wurfbesichtigung bei uns. Georgina und Bakira freuten sich riesig, als Anja ankam. Sie wurde am Gartentor empfangen und und die Beiden warteten nur auf die Leckerlies, die auch nicht lange auf sich warten ließen. Nachdem das Begrüßungskomitee alles für gut empfunden hatte, durfte Anja die Welpen begutachten. Hierzu nahm sie jeden Einzelnen aus der Wurfkiste, Anfangs immer unter den strengen Augen der Oma, später übernahm die Mama dann diese Aufgabe. Es war nicht auszusetzen, alles dran, was am Hundchen sein muss, vier Beine, zwei Augen, die Nase zum Riechen und nicht zu vergessen , die Rute. Die Formalitäten wurden erstellt und danach kehrte wieder ie gewohnte Ruhe ein, die die Welpen und die Mama auch noch dringend brauchen.

Nun müssen die Welpen weiterhin wachsen, dazu müssen sie im Moment noch viel schlafen und trinken, was sie auch ausgiebig machen.
Einzelbilder der Kleinen wird es erst in den nächsten Tagen geben. Die Marken werden sich noch ein bisschen besser ausbilden und zur Zeit sind sie einfach noch zu unruhig als dass man gute Bilder hinbekommen würde. Deswegen müssen wir uns einstweilen mit einem Video zufrieden geben. Viel Spaß beim Beobachten der kleinen Familie.

12.04.2018

Unsere Welpen stellen sich vor:

13.04.2018

Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell die Entwicklung der Welpen voran schreitet. Sie sind heute 10 Tage alt und ich kann mich noch genau erinnern, als sie auf die Welt kamen, hatten wir dem Geburtstermin doch so entgegengefiebert, denn Georgina hatte uns etwas warten lassen........ heute haben die Ersten einige Gehversuche unternommen. Sie stehen noch sehr wackelig auf ihren kleinen Beinchen, der Popo steht schon in der Höhe, vorne ist es bei den Meisten noch schwierig. Dennoch, einige Schritte werden mehr oder weniger gekonnt unternommen, um anschließend einfach um zu kippen und auf der Stelle ein zu schlafen. Bei Einigen öffnen sich bereits die Äuglein, oftmals ist es auch nur ein Auge, das uns anblinzelt. Georgina ist eine fürsorgliche, aber konsequente Mama. Sie putzt  und säugt ihre Welpen fürsorglich, teilt sich ihre Zeit aber selbst ein. Wir erfreuen uns jeden Tag an den putzigen Wesen. Hier gibt es einige Schlafimpressionen.

     

20.04.2018

Unsere Welpen sind nun in der dritten Lebenswoche. Sie fangen an, ihre Welt wahr zu nehmen. Die Gehversuche haben sich  gefestigt und mittlerweile sind die Welpen schon recht schnell unterwegs. Wenn Georgina zum Säugen in die Wurfkiste kommt, sind sie manchmal so schnell bei ihr, dass sie kaum dazu kommt, sich hin zu legen. Damit sie auch weiterhin den Sapß am Säugen nicht verliert, wir füttern noch nicht zu, haben die Welpen heute ihre Krallen geschnitten bekommen. Somit halten wir beim Milchtritt die Verletzungen so gering wie möglich. Die Zähnchen sind nun auch am durchbrechen, wir wollen hoffen, das die Kleinen damit nicht allzu bald beherzt zubeißen. Das ein- oder andere Geschwisterchen hat allerdings damit schon Bekanntschaft gemacht und heftigst protestiert. Es bleibt spannend........

   

03.05.2018

Happy Birthday....... einen Monat verweilt der I- Wurf nun schon bei uns. Ein sehr ausgeglichener, freundlicher und aufgeweckter Wurf, wir haben alle unsere Freude daran. Pünktlich zum einmonatigem Geburtstag stand der Umzug in den Garten an. Die Welpen benötigen Platz und neue Eindrücke, zudem werden die Schlaf- Wachphasen kürzer und unterschiedlicher. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit wurden direkt die neuen Spielmöglichkeiten erkundet, die wir nun ständig, entsprechend dem Alter, erweitern werden. Die Besucher werden jetzt freudig empfangen und sind alle sehr erstaunt, wie vorsichtig die Welpen miteinander umgehen. Die spitzen Zähnchen merkt man kaum, bislang haben wir da ganz Anderes kennen gelernt. Mama Georgina und Oma Bakira teilen sich die Arbeit. Manchmal scheint es fast so, als wären es Bakiras Welpen, sie blüht richtig auf. Spielt ganz vorsichtig mit Ihnen und am ersten Abend hat sie sogar zeitweilig bei ihnen geschlafen. So eine Oma ist einfach wunderbar........Die Umstellung auf festes Futter hat ganz probelmlos geklappt, denn Georgina säugt ihre Welpen zwar immer noch gerne, aber die Milchmengen, die für ein gesundes Wachstum nötig wären, kann sie natürlich nicht mehr aufbringen. Jeder Tag ist nun ein neues Abenteuer, das die Welpen immer wieder ein kleines Stückchen weiter in die Richtung "Lebensvorbereitung" bringt.

 .

15.05.2018

Am vergangenen Wochenende haben wir uns zu einem gemeinsamen, vergnüglichen Nachmittag getroffen und die neuen Welpenfamilien hatten die Gelegenheit, "ihren Welpen" ein wenig besser kennen zu lernen. Natürlich immer unter den wachsamen Augen von Georgina und Bakira, die auch tatsächlich das ein- oder andere Mal einschritten, als sie der Meinung waren, dass die Welpen sich doch zu weit entfernten. Der Wettergott meinte es fast schon zu gut mit uns, aber wir hatten bestmöglich für Schatten gesorgt. Einige neue Spielgeräte hatten wir aufgebaut, die gerne und ausgiebig von den Welpen ausprobiert wurden. Einen kleinen "Happs" von der Mama gab es, wenn überhaupt, nur noch zwischendurch im Stehen. Es war ein rundum gelungener Nachmittag, der uns allen sehr viel Freude bereitet hat.

   

   

   

21.05.2018

Wir haben es wieder getan und uns noch einmal gemeinsam getroffen. Zudem war ncoh Renate mit ihrem Deckrüden Boogy dazu gestoßen. Boogy und Georgina freuten sich, sehr zu unserem Erstaunen, sich wieder zu sehen. Hätten wir doch gar nicht gedacht, dass die Beiden sich so gut an einander erinnerten. Sie zeigte ihm in ihrer stürmischen Art kurz, wo die Wassrkanne stand, aus der man trinken konnte und all die anderen Ecken des Grundstücks. Ganz unbefangen ging er dann einmal kurz in den Welpenauslauf zu den Babys, die ihn aber nicht sonderlich interessierten. Kam ihm ein Welpchen zu nah, sprang er einfach zur Seite. Er präsentierte sich so souverän, wie ich ihn zuvor auch kennen gelernt hatte. Renate brachte ihre Kamera mit und sorgte für atemberaubende Fotos. Es war wieder wunderschön, alle fühlten sich wohl, es wurde viel gelacht und wir kamen um den Versuch eines Gruppenfotos nicht herum.

22.05.2018

Heute war die Tierärztin zur Abschlussuntersuchung bei uns. Die Welpen wurden außerdem gechippt, geimpft und es wurde Blut für die Datenbank abgenommen. Letzteres erwies sich bei Einigen als kleine Herausforderung, für schön wurde es nicht empfunden. Nachdem jedoch alles vorbei war, beruhigten sich alle sehr schnell wieder und gingen zum gemeinsamen Spiel über. Eine junge Dame hatte sich den Weg vom Welpenauslauf zum Gartenhaus gut gemerkt und kam, nachdem sie fertig war mit einer großen Selbstverständlichkeit wieder zu uns. Wir mussten schon schmunzeln..........
Ansonsten gab es nichts zu bemängeln, Augen, Ohren, Ruten und Hoden wurden untersucht, alles dran, alles drin. Die Herzen schlugen kräftig, die Lungen waren frei und laute Unmutsbekundungen waren hier und da auch zu vernehmen. 

   

24.05.2018

Auf ging´s zur Wurfabnahme. Am späten Nachmittag kam meine Zuchtwartin Anja Sendes- Domin und nahm unseren I- Wurf ab. Nachdem sie sich ein Bild von der Auzuchtumgebung gemacht hatte, die Welpen bespielte und Mama und Oma ausgiebig beknuddelt hatte, wurde jeder Welpe einzeln von ihr betrachtet. Es ist ein sehr ausgeglichener Wurf, die Welpen ließen die "Prozedur" anstandslos über sich ergehen und brachten uns das ein- und andere Mal zum Lachen. Mit einem guten Gefühl verabschiedete sich Anja, einigen von "ihren Schützlingen" wird sie in Haltern wieder sehen.

   

25.05.2018

Die Papiere sind erstellt, die Ahnentafeln vorhanden und alle anderen nötigen Sachen und Unterlagen zusammenfefügt. Die Welpen haben ihre Köfferchen gepackt und warten jetzt darauf, in ihre neue Familie ziehen zu dürfen. Auf sie warten neue Herausforderungen, neue Erfahrungen und neue Menschen, die sich schon sehr auf ihr Kommen freuen. Wir haben unser Bestmögliches getan, den Welpen ein gutes Stück Prägung mit auf den Weg zu geben. Den Faden, den wir angefangen haben zu spinnen, müssen jetzt die neuen Familien weiter bearbeiten. Es war ein äußerst schönes Miteinander, dafür möchte ich mich herzlich bei Allen bedanken. Mein ganz besonderer Dank geht aber an Ranate, der Deckrüdenbesitzerin. Sie hat mir stehts mit Rat und Tat zur Seite gestanden, für viele wunderschöne Bilder gesorgt und hatte für alle Welpenkäufer ein offenes Ohr.

Nun ist es also so weit. Nacheinander ziehen die Welpen in die Welt hinaus. Es ist immer mit einem lachenden und einem weinenden Auge verbunden. Aber ich freue mich für sie, dass nun jeder seine ganz eigene Familie hat, die für ihn da ist. Diese Seite schließt sich nun, auch das letzte Kapittel ist abgeschlossen. Wir wünschen unseren Kleinen alles erdenklich gute auf ihrem Lebensweg, stehts gute Laune und ein Quäntchen Glück, denn das gehört schließlich auch dazu.